, Presseteam mC-Jugend

mC-Jugend: Kann die jungen Falken auch ohne Stammkräfte gewinnen?

Am Sonntag, den 10.11.2019 hat die männliche C-Jugend früh morgens vor dem Aufstehen noch Müll für einen guten Zweck gesammelt sowie aufgeräumt und fast direkt im Anschluss gegen die SG Findorff vor eigenem Anhang gespielt. Leider musste das Trainerteam auf Stammkräfte verzichten. Kurz vor dem Spiel hat auch Siggi Fieber bekommen und konnte damit auch nicht spielen. Er hat die Mannschaft aber von der Bank aus unterstützt.

Die morgendliche Aufräumaktion hat den jungen Falken anscheinend hellwach ins Spiel starten lassen. Die Abwehr war sattelfest und setzte sich gleich mit einem 3:0-Lauf ab. Auch der Anschlusstreffer von den Gästen hat zu keinem Bruch geführt und so setzten sich die HSG mit dem siebsten Treffer von Mathis R. auf die Spielstand 7:1 ab. Doch dann wurden die Gäste auch langsam wach und es stellte sich eine ausgeglichene Partie dar. In den Pausentee ging es dann mit 15:10 für die Gastgeber.

In der Halbzeitansprache wurden einige Fehler angesprochen, die die LiGraner noch ausbessern wollten. Mit dem Anpfiff waren diese auch wieder voll da und es wurde konzentriert aufgespielt. Wie zur ersten Halbzeit war die Konzentration hoch und die Abwehr erlaubte sich wenig Fehler. Die jungen Wilden setzten sich bis zur 35 Spielminute durch einen stark aufspielenden Mathis R. und Max auf komfortable 21:12 ab. Es sah nach einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg aus. Durch einige Wechsel wurden der Spielfluss allerdings erheblich gestört und einige fahrlässig vergebene Chancen ausgelassen. Dadurch schöpfte die Jungs der SG wieder neuen Mut und starteten eine Aufholjagd. In sieben Spielminuten verkürzten die Gäste auf 23:20 und machten das Spiel unnötig hecktisch und spannend. Nun galt es wie in der Vorwoche, dass die Nerven bewahrt werden. Durch gute Aktionen von Max und Moritz wurde wieder ein annehmbarer Vorsprung von 25:20 herausgespielt. Am Ende haben die LiGraner einen verdienten Sieg zum 26:23 eingefahren.

Gespielt haben: Im Tor Jan und Tom mit tollen Paraden, Mathis R. (8), Max (2), Tim (2), Jannis, Bennet (2), Moritz (6), Mathis F. (6), Melvin, Ole (1), Lars, Lasse

Unterstützt wurde die Mannschaft von Luca, Jeldrik, Mattis