, Plöger Hanna; Semken Nina

Vorrunde der weiblichen D-Jugend

Die weibliche D-Jugend besteht in dieser Saison aus einen Kadar von 32 Mädchen, die alle ganz unterschiedlich sind, aber eins verbindet: Der Spaß am Handball. Wir trainieren immer drei Mal die Woche zusammen. Da 32 Mädchen für eine Mannschaft ein bisschen zu viele sind, spielen wir die Punktspiele in zwei Teams: „Vorrunde A“ und „Vorrunde C“.

 

 

Die Vorrunde C war am letzten Samstagnachmittag zu Gast bei der SG Arbergen-Mahndorf. Die Mädchen wussten, dass dies eins der entscheidenden Spiele in der Vorrunde ist, weswegen die gesamte Mannschaft von Beginn an hoch konzentriert ans Werk ging. Der Ball lief im Angriff und wurde meist sicher im Tor versenkt. In der Abwehr, die bombastisch stand, wurden viele Bälle gesichert und im guten Zusammenspiel nach vorne getragen. Die 13:5 Führung zur Halbzeit war mehr als verdient. Nach dem Seitenwechsel ging die gesamte Mannschaft wieder motiviert ans Werk und lies sich den Sieg nicht mehr nehmen.

Während auf die Vorrunde C am kommenden Wochenende das Entscheidungsspiel gegen den ATSV Habenhausen wartet, hat die Vorrunde A bereits alle Spiele der Vorrunde souverän hinter sich gebracht.

Ausgerechnet am vergangenen Samstag wartete der schwierigste und damit auch letzte Gegner aus Delmenhorst auf die Mädchen. Unser Ziel war es Spaß zu haben und die Ansagen der Trainerbank umzusetzen. Die Mädchen zeigten Kampfgeist, gaben alles und spielten mit Freude trotz des deutlichen Rückstandes. Immer wieder setzen sie sich zum Torwurf durch und bekamen auch in der Abwehr die Gegnerinnen unter Kontrolle. Auch wenn an einigen Baustellen noch gearbeitet werden muss, so hat die Vorrunde A gezeigt, dass sie in einem ein großes Vorbild sind: Teamgeist. Ein großes Lob an dieser Stelle von uns, dass das so gut in der Mannschaft funktioniert und ihr so fair zusammenspielt.

Wir sind gespannt auf die Ligen-Einteilung und auf unsere zukünftigen Gegnerinnen.